Oliver Pracht

„Du hast von Tuten und Blasen keine Ahnung!“ ist für uns eine vertraute Redewendung und ein Begriff den wir mit großer Selbstverständlichkeit in der Alltagssprache nutzen. Der Eiertanz wurde schon von Goethe erwähnt. Der Dichter beobachtete einst ein Mädchen dabei, wie es mit verbundenen Augen zwischen Eiern tanzte und verarbeitete dieses Erlebnis in „Wilhelm Meisters Lehrjahre“. Daraus entwickelte sich die geläufige Redensart vom Eiertanz.

Redewendungen:
Wie gut kennt ihr euch mit deutschen Redewendungen und der deutschen Umgangssprache aus? Fragt ihr euch manchmal: Ist das jetzt eigentlich mein Bier oder dein Bier? Hat euch schon einmal jemand auf die Palme gebracht? Müssen Sonntagsfahrer auch mal auf die Tube drücken?

Wessen Bier ist es denn jetzt? Und von wem lassen wir uns auf die Palme bringen? Wird es im Winter zu Hause wärmer und gemütlicher, wenn wir viel Holz vor der Hütte haben? Müssen wir dann nicht mehr warm duschen?

Achte auf deine Redewendungen:
„Das sitzt mir im Nacken“, „Da krieg ich so einen Hals“, „Das schlägt mir auf den Magen“, „Das geht mir an die Nieren“, sind gefährliche Redewendungen. Gefährlich für deinen Körper und für dein Unterbewusstsein.

Am besten lässt es sich mit dieser Redewendung erklären: „Ich bin richtig sauer“. Oliver PrachtHier haben wir gleich zweimal Negatives vereint.
1: Ich bin. Ich bin ist das stärkste Schöpfungswort überhaupt, bekannt auch durch Affirmationen usw.
2: richtig sauer. Durch diese Redewendung wird dein Körper sauer, denn er leistet dir noch während des Aussprechens dieser Redewendung Folge und wird umgehend sauer.

In saurem Milieu können Krankheiten in deinem Körper wunderschön entstehen. Da dein Körper im Inneren alkalisch (basisch) ist. Das heisst, wenn du sauer bist, schaffst du dir ein Problem in deinem Körper alleine durch deine Sprache.

Worte müssen gedacht worden sein:
Wir wissen, alles das was ausgesprochen wird, muss zuvor gedacht worden sein. In diesem Falle ist es nicht wirklich gedacht worden, diese Redewendung wurde einfach ohne Nachzudenken einmal übernommen, was aber den gleichen Effekt hat, dass dein Körper sauer wird.

Daher hast du auch die beiden Dinger seitlich von deinem Kopf, sie werden Ohren genannt. Du hast deshalb zwei davon, dass doppelt wieder in deinen Kopf reingehen kann, was du einmal ausgesprochen hast.

Alles achtlos ausgesprochene, kommt daher doppelt zu dir zurück. Somit hast du die Möglichkeit alles ausgesprochene zu verstehen und es dementsprechend zu korrigieren. Achte sehr genau auf das was du sagst, weil das das unmittelbare Resultat deiner Gedanken ist.

Somit ist es nicht besonders ratsam, irgendwelche Redewendungen unachtsam Oliver Prachteinfach von einem anderen zu übernehmen. Achte auf deine Worte. Letztendlich geht es jedes Mal wieder darum, wie ehrlich wir zu uns selbst sein können und das Abschweifen in Vergangenes oder Zukünftiges zu erkennen und uns diesen Gedanken gewahr zu werden.

Worte und Unterbewusstsein:
Um unser Unterbewusstsein auf Gesundheit und Wachstum zu programmieren ist es wichtig, dass wir uns von Redewendungen die uns am Wachstum und an Gesundheit hindern völlig aus unserem Wortschatz zu verbannen. Das lässt uns eine konstruktivere Lebenseinstellung im Unterbewusstsein verankern.

Im Einklang mit einer konstruktiven Lebenseinstellung zu sein bedeutet nicht nur Dinge positiv zu sehen, sondern aus dieser Perspektive auch zu handeln und Probleme und Chancen zu erkennen und zu nutzen. Konzentrieren wir uns auf Chancen statt auf Probleme. Pflegen wir eine konstruktive und positive Grundhaltung, auch wenn die Rückschläge noch so groß und die Probleme noch so unüberwindlich scheinen.

Wer erlernt eine richtige und effiziente Denkweise anzuwenden, fängt an, in eine lebensrichtige Richtung zu denken und sich weiter zu entwickeln, wodurch Wachstum entstehen kann. Dadurch verändert sich unsere vorherrschende Geisteshaltung, unsere Persönlichkeit und unsere Psyche.

Jemand der ein hohes Level an konstruktiven Denken aufweist, wird tendenziell erfolgreicher sein im alltäglichen Leben (z. B. im Beruf, in Liebes- und Freundschaftsbeziehungen), als jemand, der vielleicht eine höhere akademische Intelligenz besitzt, dafür aber ein schwaches konstruktives Denken besitzt.

Sonnige Eingebungen:
Unser Unterbewusstsein ist wie ein Virenwächter. Es ist stets auf der Hut vor falschen Entscheidungen, und es möchte die bestmöglichste Lebenssituation für uns schaffen. Das Unterbewusste ist aber auch ein treuer Diener, fast schon ein Sklave, welcher jeden unserer Gedanken in die Tat umsetzen möchte, da es glaubt, die Gedanken vom grossen Bewusstsein sind sonnige Eingebungen, Befehle, die schnell umgesetzt werden müssen.

Oliver PrachtWer hier unachtsam ist und irgendwelche Redewendungen aus Gewohnheit verwendet, programmiert sein Unbewusstes destruktiv. Deshalb ist es wichtig, dass wir bewusst denken und unsere Ziele verfolgen, damit wir unbewusst keine falschen Wege einschlagen.

Der bewusste Umgang mit Gedanken und Sprache setzt voraus, dass wir uns der Auswirkungen unserer Gedanken und Worte bewusst sind. Unsere Gedanken und Worte sind die Ursache, der Auslöser für viele, wenn nicht sogar für alle Ereignisse in unserem Leben.

Wie oft sind wir mit unserem Leben unzufrieden? Wie oft schimpfen wir
auf die „Umstände“, auf die Eltern, Lehrer, Politiker und viele andere
Personen, die an der Art, wie unser Leben verläuft, „Schuld“ sind? Ich kann
dir, liebe Leser, versichern, diese Energien, die du für das Schimpfen aufwen-
dest kannst du um ein Vielfaches sinnvoller nutzen, denn all diese Personen haben nur zweitrangig mit deinem Problemen zu tun. Der einzige Mensch,
der wirklich etwas mit dem Ablauf deines Lebens zu tun hat, bist du selbst.

Unser Charakter, unser Glaubenssystem, unsere Einstellung – das ist
alles etwas, das in unserem Unterbewusstsein abgespeichert ist und
wir dann danach automatisch handeln. Ob du es nun glaubst oder nicht,
so ist es eben, oder wo soll es sonst gespeichert sein? Wenn du dein Unterbewusstsein beeinflussen wirst, dann wirst du dich als Mensch
verändern. Und es fängst damit an, dir deiner Gedanken und deiner Redewendungen bewusst zu werden. Wenn du dich als Mensch verändert
hast, kannst du einfacher deine Ziele und Wünsche erreichen.

Eine Antwort

Kommentare sind geschlossen.