Raus aus der Matrix

Schlau daher reden und schreiben kann jeder, aus diesem Grund möchte ich in diesem Artikel darauf eingehen, was es heißt, sich aus der Matrix zu verabschieden und ich möchte auch aufführen, wie das mein ganzes Leben umgekrempelt hat.

Angefangen hat es bei mir damit, dass ich monatelang ein komisches Gefühl im Magen hatte und mit mir … und der ganzen Welt unzufrieden war. Keine richtige Lust zu garnichts und die Wochen zogen einfach nur so an mir vorbei, was eigentlich garnicht meine Art ist, denn ich bin ein Mensch, der mehr oder weniger immer einen Plan hat. Diesmal aber nicht. Einigen Menschen in meinem Umfeld ging es genauso, kaum jemand wusste etwas mit sich anzufangen. Ich war unzufrieden und ich machte mir Gedanken, was mich denn am meisten störte. Zu dieser Zeit bekam ich Post von meinen Brieffreunden, der Firma GEZ.

GEZ okDa ich neugierig bin, habe ich begonnen mich mit dem Thema GEZ näher zu befassen. Dazu gibt es in absehbarer Zeit einen weiteren Artikel von mir, da das Thema den Umfang dieses Artikels sprengen würde. Fakt ist, die Forderungen dieser Firma sind ohne rechtliche Grundlage.

Was noch viel spannender war, das ich diesem Zuge an ein weiteres Thema kam, das Thema der Konditionierungen, die uns allen seit unserer Kindheit aufgezwungen werden. Es wird von uns erwartet, dass wir uns an diese Konditionierungen halten. Jetzt tauchte eine tolle Frage in meinem Kopf auf: Wieso soll ich mich daran halten? Ich bin ein freier Mensch und kann tun und lassen was ich möchte, soweit dabei niemand anderem geschadet wird.

Wieso also einen Beitrag an die GEZ bezahlen, wo es doch dazu garkeine rechtliche Grundlage gibt? Wer sich einmal in seinem Leben genau umschaut wird bald feststellen, dass es eine ganze Menge an solchen Konditionierungen gibt, an die wir uns halten sollen, damit das System weiterhin funktionieren kann. Ein Querdenker war ich schon immer, habe mich aber oft angepasst, an das, was andere von mir erwartet hatten.

Schnell war klar, dass ich das jetzt Schritt für Schritt ändern möchte und frei von irgendwelchen Konditionierungen leben möchte. Dass ich hierbei bei manchen Menschen anecken würde war mir egal, da ich lieber meine eigenen Erwartungen erfülle, anstatt Erwartungen von anderen. Und das es nicht einfach sein wird, war mir ebenfalls klar. Das ist der erste Schritt. Das muss jedem klar sein, bevor er diesen Schritt macht. Da kann es einem manchmal mulmig werden.

Ich hatte ein sehr gutes Gefühl bei diesem Gedanken und machte mich ans Werk. Ideen sammeln war angesagt. Gleichzeitig begann es, dass mir kein Fleisch mehr schmeckte. Bei dem Gedanken ein Stück Fleisch, das voll ist von der Angstenergie des Tieres, wird mir heute noch speiübel. Das nur so nebenbei, denn das ich meine Ernährung umstellte, war nicht geplant und geschah mehr oder weniger unbewusst. Mir wurde mehr und mehr klar, wenn ich keine Angstenergie aufnehmen würde, habe ich selber weniger Angst, was sich nach kurzer Zeit bereits bestätigte.

Ich verabschiedete mich von einem großen Teil meines Freundeskreises. Das tat ich bewusst, da ich aufgehört hatte jedes Wochenende zu feiern und mich stattdessen lieber mit Dingen beschäftigte, die mich faszinierten. Es war eine Zeit, die ich genoß, da ich mich nur noch mit Dingen beschäftigte, bei denen ich ein sehr gutes Gefühl hatte.

Wer meinen Ratgeber „something going on“ bereits gelesen hat, weiß das dies alles zu einer Zeit war, als ich meine alte Firma aufgab. Ich wollte nicht mehr jeden Tag im alten Trott weiter machen und kämpfen und mich ärgern und ich wollte auch aufhören wenig zu verdienen 🙂

Ich wollte eine Arbeit haben, die mir sehr viel Spaß macht, bei der ich mich frei entfalten kann, es sollte auf jeden Fall etwas im Internet sein, da ich seit 2002 teilweise im E-Commerce tätig war und das der Teil meiner Arbeit war, der mir Spaß machte und ich mir in diesem Bereich bereits einiges an Wissen angeeignet hatte.

office-583839_640Wer seit Kindheitstagen von seinem Umfeld eingeredet bekommt, dass man schwer und hart arbeiten muss für sein Geld, hat dies so verinnerlicht, dass er freilig hart für sein Geld arbeitet, teilweise auch mit Arbeit die absolut keinen Spaß macht, wobei wir hier wieder beim Thema der Konditionierungen sind.

Konditionierungen und Ängste sind ein ganz persönlicher Teufel. Wer aber einiges in seinem Leben verändern möchte und eine ganz bestimmte Richtung einschlägt, kann sich davon frei machen und sein ganzes Leben verändern.

Wer täglich seinen alten und destruktiven Gedanken unkontrolliert freien Lauf lässt, wird absolut garnichts verändern, sondern eher seine bisherige Lage noch verschlimmern.

Wer aber fest entschlossen ist, sein Leben zu verändern, muss damit beginnen seine Gedanken zu verändern, seine Geisteshaltung zu verändern, so kann unser Unterbewusstsein umprogrammiert werden und für neue positive Dinge in unserem Leben sorgen. So wird das ganze Leben verändert, denn wie innen, so auch außen!

Andere Gedanken, andere Personen im Freundeskreis mit den gleichen Interessen, Ernährungsumstellung, Sport und sich von Konditionierungen befreien, das ist des Rätsels Lösung.

board-765310_640Wer damit beginnt sich zu bewegen oder sogar Sport zu treiben, kommt auf andere Gedanken, auf sinnvollere Gedanken die einen weiter bringen.

Mainstreammedien, TV, Fluorid in der Zahnpaste, Alu von der Alufolie, Wasserflaschen aus Plastik und so weiter und so fort, das alles sind Dinge die sich relativ schnell und einfach vermeiden lassen. Es sind wichtige Beiträge dazu, unser Gehirn frei zu machen, damit überhaupt erst einmal wieder klare Gedanken gedacht werden können. Klarere Gedanken helfen dabei Konditionierungen zu erkennen und sich davon zu befreien.

Nur so ist es möglich, uns aus der Matrix des Systems zu befreien und uns von Fremdbestimmungen wie beispielsweise der Zwangsabgabe der Firma GEZ zu lösen. Behördenwillkür frühzeitig zu erkennen, weitere Zwangsabgaben enttarnen und NEIN sagen lernen. Einer Arbeit nachzugehen, die einem erlaubt Spaß bei der Arbeit zu haben. Sich zeitlich und örtlich frei von Zwängen bewegen zu können, das ist mein Anliegen.

Über ein Like oder ein Beitragteilen oder ein Blogabo würde ich mich sehr freuen, falls dir dieser Artikel gefallen hat. Bis demnächst.

2 thoughts on “Raus aus der Matrix”

  1. Hallo Oliver,

    dass man um die GEZ herumkommt, haben schon viele geschrieben.
    Aber niemand hat mir bisher einen Weg aufgezeigt, der mit einem Schreiben der GEZ endete,
    aus dem hervorging, dass sie keine Forderungen mehr stellen!

    Können Sie mir ein solches Schreiben vorlegen?

    Danke.
    Tom

    1. Hallo Tom, danke für Deinen Kommentar.

      Ich habe noch nie etwas von einem solchen Schreiben gehört. Solch ein Schreiben gibt
      es meines Wissens nach nicht. Man bedenke, die GEZ ist rechtlich dazu verpflichtet
      der Meinung zu sein, dass Du diesen Beitrag bezahlen musst. Die GEZ wird sich hüten,
      irgend jemandem auf diesem Planeten solch ein Schreiben auszustellen.

      Mein nächster Gedanke dazu ist, dass es wohl keinen Sinn macht auf solch ein
      Schreiben fixiert zu sein. Wenn ich z.B mein Fahrzeug abmelde, da ich es nicht
      mehr in Anspruch nehme, bekomme ich von der Zulassung auch kein separates
      Schreiben, dass ich nun von der KFZ Steuer befreit bin. Ebenso wenig bekomme ich
      von meiner KFZ Versicherung ein Schreiben, dass ich von der Zahlung des
      Versicherungsbeitrages nun befreit bin.

      Verstehst Du was ich meine? Wenn ich etwas nicht mehr in Anspruch nehme, wird
      wohl kein Schreiben ausgestellt, dass ich somit von der Zahlung befreit bin.
      Das ergibt sich von selber.

      Ich werde mich hüten hier einen Weg aufzuzeigen, wie man um die GEZ herum kommt.
      Sei einfach kreativ und was noch wichtiger ist, steh auf und unternimm etwas, wenn
      Dir dieser Beitrag zu wider ist. Lass Dir etwas einfallen oder erkundige Dich was
      es für Möglichkeiten gibt. Verlass Dich nie zu sehr darauf was Dir geraten wird, das
      kann nach hinten losgehen. Aber wo ein Wille, da ist auch ein Weg.

      Es sollte natürlich jedem bewusst sein, auf was er sich da einlässt. Dir wird früher
      oder später mit einem Haftbefehl gedroht, der Gerichtsvollzieher und das Gericht
      werden sich auf die Seite der GEZ stellen und Dich pfänden usw. Manch einem ist es
      diesen Aufwand nicht wert, was ich sehr gut verstehen kann. Das muss jeder selber
      beurteilen.

      Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

      Schöne Grüße
      Oliver

Kommentar: